Zum Inhalt springen →

Zurück in die Zukunft:

Symbolik sendet falsche Botschaft.

„Zurück in die Zukunft“ so hieß einst ein erfolgreicher Kinohit der 80er. Was bei den Kinos die Kassen füllte muss für schlechte Werbung wohl auch gelten.
Ich meine hier den gedankenlosen Einsatz von Bildern, bei dem die Agenturen den Erfolg einer Person oder Marke gedankenlos verspielen. Richtungsweisend ist dieses Plakat auf jeden Fall. Nur leider in welche?

Wahlplakat mit dem Schritt in die Falsche Richtung

Schauen wir uns einmal das Plakat an, mit dem die Partei um Wählerstimmen wirbt:

Nicht nur das die Schrift auf die Weite gar nicht zu erkennen ist, ganz zu schweigen von der Person auf dem Plakat. Hier geht ein Kandidat der FDP von rechts nach links durchs Bild – und sendet negative Signale an mein Unterbewußtsein: Diese Richtung „von rechts nach links“ bedeutet immer „zurück“ beziehungsweise „ Zurück in die Vergangenheit“. In unserem mitteleuropäischem Kulturkreis lesen wir von links nach rechts – also ist dies unsere gedachte Vorwärtsrichtung. Wer sich gegen diese Richtung bewegt, signalisiert Rückschritt und sendet uns somit negative Signale.

Falsches Signal an unser Zentralorgan

Unser Unterbewußtsein ist für 70 bis 80 Prozent aller menschlichen Handlungen verantwortlich und liegt im Stammhirn: das limbische System. Hier werden ausschließlich emotionale Reize verarbeitet, die scheinbar rationale Handlungen auslösen. In diesem Zentrum werden somit auch zu 70 bis 80 Prozent der Entscheidungen getroffen die uns sagen ob etwas positiv oder negativ erscheint. Alles ganz unterbewußt ohne direkt darüber zu Entscheiden, unsere Entscheidung steht somit schon fest. Falsche Richtung ist gleich negativ, ein schlechtes Gefühl stellt sich ein.

In unserm Kulturkreis Symbolisiert den Fortschritt die Bewegung von links nach rechts. Beispiele hierfür sind: Wachstumskurven, Zeitstrahlen, Schreibrichtung etc.

Ein einfaches Beispiel zeigt Ihnen wie wir empfinden.  

negative Wirkung / positive Wirkung

 

Die Wirkung der eingesetzten Bilder sollten wir nicht unterschätzen. Im täglichen Leben entscheiden wir in Sekunden anhand des Aussehen unseres Gegenübers ob er uns sympathisch ist oder nicht. Die ausgesendeten Signale wirken auf unser Unterbewußtsein. Bei Kommunikation und in der Werbung ergibt das Zusammenspiel von Grafik und Text die Gesamtaussage. Es ist schlechte Kommunikation, wenn die Bilder schon die falschen Botschaften senden.

Veröffentlicht in Klugscheißer Werbesünden

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert